Biberturnier 2017

Bei strahlendem Wetter und mit 151 Teilnehmern startete das erste Biberturnier, das gleichzeitig (nur am Samstag) die BH Regionalmeisterschaft Nord war, am Samstag 14. Oktober in Belm/Vehrte. Dabei standen am Freitag noch düstere Wolken über dem Turnier. Einer der Waldbesitzer hatte kurzfristig, mit einer Verfügung, das vorgesehende Gelände sperren lassen. Nur mit unglaublichem Einsatz schaffte es der BsV Haaren, die schon gestellten Tiere, auf einem anderen Gelände (wurde ebenfalls kurzfristig von einem anderen Besitzer bereitgestellt) umzuparken. Das war schon ein echter Hammer. Gut, das es noch Waldbesitzer gibt, die unserer Sportart aufgeschlossen gegenüber stehen. Vielen Dank dafür.

Die Organisation war wie immer, sehr gut. Problemloses Anmelden, Einschießwiese, Zeitplan und nicht zu vergessen, das Cateringteam. Die Helfer im Parcour haben eine super Arbeit gemacht. Nur ein Pilzsammler hatte Streß mit den vorbei fliegenden Pfeilen, obwohl das Gebiet abgesperrt war.

Doch  nun zum sportlichen Teil. 2×14 anspruchsvoll gestellte Ziele waren die Herausforderung an die Schützen/innen. Natürlich gab es die ein oder andere Diskussion über Entfernungen und Ähnlichem. Aber dies war eine Regionalmeisterschaft und die Bedingungen für alle gleich. Dabei setzen sich die Besseren halt durch. Manchmal braucht es auch ein wenig Glück. Der Wald tat sein übriges, nicht alle Pfeilen fanden sofort zum Besitzer zurück. Die Stimmung bei den Teilnehmern/innen war trotzdem sehr gut. Der grösste Teil war war sich einig: Ein toller Parcour mit großer Herausforderung. Die Schießergebnisse in den Spitzengruppen haben dies letztendlich auch bestätigt. Ein herzlicher Glückwunsch an alle Sieger und Plazierte.

Der Sonntag verlief, bei strahlendem Herbstwetter, genauso prima. Die Doppel-Hunter-Runde war ähnlich schwer gestellt, wie Tags zuvor die Drei-Pfeil-Runde. Natürlich bereitete das einigen Anfängern die ein oder andere Schwierigkeit. Die “1. Bibertour” war ein sportliches Turnier, das nach internationalen Regeln (IFAA) gestellt war. Eins der wenigen Turniere, auf denen man schon mal einen Blick auf nationale/internationale Meisterschaften werfen konnte, nur die Berge fehlten. Da steht auch kein Hirsch auf 25 Meter. Die fast ausnahmslos überwiegend positiven Rückmeldungen der Schützen/innen war mehr als deutlich. Dafür vielen Dank.

Stellvertretend für die vielen positiven Aussagen nehme ich mal die von Dirk Rensmann der auf Facebook schrieb:

Spätestens seit der EFAC ’17 wissen viele Leute, dass die Jungs und Mädels vom BsV Haaren Parcours stellen können.

Schon im Frühling auf dem Bowhunter-Liga Turnier dort habe ich gesagt, wenn man den Leuten hier “freie Hand” bei der Entfernung lässt, dann kommt da ein erstklassiges 3D Turnier bei herum und genau so war’s dann auch. 
Wir hatten 2 Tage einen riesen Spaß mit einer super lustigen Gruppe und tollem Wetter. 

Bilder von den Siegerehrungen (und einige Aufnahmen mehr) könnt ihr hier als ZIP-File herunterladen. Sollte jemand hochauflösende Bilder brauchen, dann schickt uns eine Mail. Vieles ist inzwischen auch auf Facebook zu bewundern.

Die Ergebnisse vom Samstag.

Die Ergebnisse vom Sonntag und Gesamtergebnis Biberturnier.

Bilder von den Siegerehrungen

Icon
Bibertour 2017_2
Icon
Bibertour 2017_1